Offenes MRT (Kernspintomographie)

Offenes Mrt bei Privatpraxis für Radiologie Dr.Topcu

Offenes MRT

OFFENES MRT / MRI

Dank des offenes MRT Geräts, das mit Hochtechnologie hergestellt und bei Privatpraxis für Radiologie Dr.Topcu in Betrieb genommen wird, können auch Patienten, die nicht in Hochfeld MRT Geräte passen, und Patienten mit Klaustrophobie von der Hochtechnologie profitieren.

Mit einem offene MRT kann man ohne Angst oder sogar in Begleitung der Patientin ohne Gefühl der Einsamkeit (auch schwanger, weil es keine schädlichen Röntgenstrahlen enthält) durchgeführt werden.

In offenen MRT-Systemen wird die Untersuchung normalerweise in einer weiten, geräumigeren und leiseren Umgebung mit drei offenen Seiten durchgeführt. Offenes MRT bietet ein angenehmes und komfortables Umfeld für pädiatrische Patienten mit Angstzuständen im geschlossenen Bereich (Klaustrophobie) oder Angstzuständen (Übergewicht), Übergewicht, Atemnot und kooperativen Schwierigkeiten bei Kindern (Pädiatrie). Dieses Gerät der neuen Generation verfügt über Array-Technologie. Gehirn, Cercival, Lendenwirbelsäule, Brustkorb, Bauch, Handgelenk, Knie, Ellbogen, Schulter und Hüfte können alle Aufnahmen machen.

Patienten mit geschlossener Phobie waren zuvor anästhesiert worden.

Patienten, die Angst hatten, auf engstem Raum zu bleiben, hatten Probleme bei der Diagnose mit MRT. Eine bedeutende Anzahl dieser Patienten hat jetzt die Möglichkeit, leichter von MRT zu profitieren. Experten sagen, dass 10 von 100 Patienten in einem geschlossenen Raum an Phobie leiden, von denen 5 bis 10 Prozent durch Beruhigungsmittel oral verabreicht oder instilliert werden können. Unabhängig davon, wie durchschnittlich 5 Prozent einer Patientengruppe behandelt werden, können sie das MRT-Gerät nicht betreten. Ein wichtiger Teil dieser Patienten wird nun in der Lage sein, das Open MRT-Gerät ohne Betäubung zu betreten.

Offenes MRT Systemunterschied und Überlegenheit zu anderen Systemen;

Offenes MRT vs. Standart MRT: Die größte Schwierigkeit des Patienten bei geschlossenen MRT-Untersuchungen bestand darin, diese Untersuchung in einem geschlossenen Bereich wie einem Tunnel durchzuführen. Bei der MRT mit offenem System sind alle vier Seiten des Patienten vollständig offen. Dies ist ein großer Vorteil für Menschen mit Innenangst (klaustrophobisch), Atemnot, Gewichtsproblemen, insbesondere für Kinder und ältere Patienten. Der Patient wird in einem bequemen und weiten Bereich untersucht. Die Angehörigen des Patienten können sich auch während der Untersuchung beim Patienten aufhalten.

* Kinder können ohne Narkose untersucht werden.
* Angehörige unserer Patienten können während der Untersuchung als Begleiter bleiben.
* Während des Eingriffs können Patienten mit ihren Verwandten sprechen, Zeitschriften lesen und Musik hören.
* Die MRT kann auch im Sitzen oder in Seitenlage durchgeführt werden.
* OFFENES MRT Patienten mit asthmatischen Herz- und Blutdruckstörungen können komfortabler sein
* Patienten mit Knieprothese, Hüftprothese und Patienten mit Plaque, die nach der Operation am Körper angeschraubt wurden, können die Die Privatpraxis für Radiologie und Neuroradiologie befasst sich als Facharzt vor allem mit bildgebender Diagnostik.

KERNSPINTOMOGRAPHIE

Die Kernspintomographie (auch Magnetresonanz-Tomographie) ermöglicht eine detaillierte Darstellung nahezu aller Körperteile und Organsysteme. Mit der MRT werden Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugt. Es werden keine Röntgenstrahlen benutzt, sondern man misst, wie sich der Körper in einem Magnetfeld verhält. Seit Januar 2007 verfügt die Praxis über ein offenes Kernspintomographie-Gerät der Fa. Hitachi. Wir können hiermit hochauflösende Bilder sämtlicher Gelenke, des Kopfes und der Wirbelsäule darstellen.

WAS IST DIE KERNSPINTOMOGRAPHIE (MRT)?

Wenn es an die Untersuchung des Körperinneren geht, ist für viele Erkrankungen eine Kernspintomographie – auch Magnetresonanztomographie oder MRT genannt – die beste Wahl für eine genaue Diagnostik.
Basis dieser Technik ist die Eigenschaft des Atomkerns, sich um seine eigene Achse zu drehen – daher der Begriff “Kernspin”. Dabei entsteht ein Magnetfeld. Durch den Einsatz von Magnetspulen und zusätzlichen Impulsen mit Radiowellen senden die Atomkerne des Körpers im MRT spezielle Signale aus. Da der Körper des Menschen zu einem Großteil aus Wasser besteht, kommen dabei die Wasserstoffkerne am häufigsten zum Einsatz und erscheinen auf dem Bild in verschiedenen Helligkeitsstufen.  Die einzelnen Aufnahmen werden dann zu detaillierten Schnittbilder in hoher Auflösung zusammengesetzt. Diese bilden die Beschaffenheit des untersuchten Gewebes millimetergenau ab. Der Arzt kann aufgrund dieser Bilder Organ- und Gewebestrukturen erkennen, die genaue Lage von Tumoren bestimmen, die biochemische Umgebung beurteilen und den Operations- oder Behandlungsplan erstellen.

VORTEILE DER OFFENEN MRT

Gerade für Angstpatienten ist es jedoch wesentlich entspannter, sich in einem halb- oder komplett offenen MRT untersuchen zu lassen. Eine klaustrophobische Situation kann so gar nicht erst entstehen. Auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder stark übergewichtige Personen ist ein offenes MRT besser geeignet.

Der Patient liegt beim offenen MRT nicht in einer Röhre, sondern er befindet sich auf einer bequemen Unterlage in einem großzügigen Untersuchungsbereich zwischen einem Boden- und einem Oberteil. Zur Seite und nach vorne hin ist die Sicht frei. Es kann Blickkontakt mit dem Behandlungspersonal aufgenommen werden. Durch genaue Justierung können einzelne Körperpartien zielgenau untersucht werden.
Im offenen MRT gibt es deutlich mehr Liegekomfort als in einer geschlossenen Röhre. Das macht es für den Patienten einfacher, still liegen zu bleiben. Mit den so erzielten klaren Aufnahmen kann der Arzt leichter eine sichere Diagnose stellen. Das Gleiche gilt für die Untersuchung von schwierig gelegenen Körperteilen wie Schultern oder Ellenbogen, die im offenen MRT während der Untersuchung stabiler und zugleich komfortabler gelagert werden können.
Gerade für kleine Patienten kann ein MRT mit großer Anspannung einhergehen, gerade wenn sie die Wirkungsweise eines solchen Gerätes noch nicht logisch erfassen können. Beim offenen MRT können Eltern ihren Kindern während der Untersuchung beistehen und bleiben mit ihm in Sicht- und Körperkontakt. Das Gleiche gilt für ältere und körperlich eingeschränkte Personen.

WIRD DAS OFFENE MRT VON DER KRANKENKASSE ÜBERNOMMEN?

Bei Privatpatienten können alle Kosten für das offene MRT mit der Versicherung abgerechnet werden.
Aber diese Behandlungsmethode steht nicht nur Patienten einer Privatpraxis zur Verfügung. Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse benötigen vor Beginn der Untersuchung eine Kostenübernahmeerklärung ihrer Kasse. Wir kümmern uns im Vorfeld gern um den Kostenvoranschlag und stellen das Begründungschreiben für die Notwendigkeit der Untersuchung in einem offenen MRT aus.

Call Now ButtonTermin vereinbaren
Privatpraxis für Radiologie Dr.Topcu Kontakt aufnehmen Tel. 02381976300
Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne unter der oben angegebenen Telefonnummer zur Verfügung. Bitte bedenken Sie, dass Ihre Angaben und Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@www.privatpraxis-drtopcu.de widerrufen.
Senden